googlebc849974e3d5cdb6.html
 
1/1

Selbstverteidigung für Kinder (3-4 J.)

Selbstverteidigung und Gewaltprävention für Kinder von 3 bis 4 Jahren

Dein Kind ist in einem Alter, in dem es viele Dinge und Verhaltensmuster noch nicht ganz versteht, diese jedoch aber schnell von Personen aus seinem Umfeld übernimmt.

Genau an diesem Punkt knüpfen wir in unserer Minis-Gruppe an.

Das Sozialverhalten und der konfliktfreie Umgang mit anderen stellt eine wichtige Grundlage in der Charakterentwicklung Deines Kindes dar. Dies bildet die Basis für den Umgang mit Mitmenschen in späteren Lebensjahren.

Wir fördern frühzeitig die Kommunikation Deines Kindes und gehen dabei sowohl auf verbale, als auch nonverbale Verhaltensgrundlagen ein.

Bei der verbalen Kommunikation legen wir den Fokus darauf, dass Dein Kind verständlich ausdrücken kann, was es anderen mitteilen möchte. Ebenso sollen die Kinder lernen zu beschreiben, wie sie sich fühlen. Dies ist gerade, wenn es um die Selbstbehauptung und Selbstverteidigung der Kinder geht, ein entscheidender Punkt. Denn das Deuten des eigenen Bauchgefühls hilft dabei, den Kindern das Erkennen und Setzen von Grenzen zu erleichtern. Sie sollen auch ein Gespür für die Grenzen anderer erhalten und diese zu akzeptieren.

Auf nonverbaler Ebene fördern wir zunächst die Grob- und Feinmotorik Deines Kindes. Hierbei werden auf spielerische Art verschiedene Impulse gesetzt, die diese gezielt ansprechen. Durch die spielerische Anwendung der verschiedenen Übungen können wir sicher gehen, dass sich Dein Kind in einer positiven Atmosphäre an die Umgebung, die Trainer und auch die anderen Kinder gewöhnen kann.

Das ist entscheidend, um beim späteren Wechsel in den Gruppe der Kleinen Drachen (4-7 J.) sicher zu stellen, dass Dein Kind die Angst vor verschiedenen Berührungspunkten genommen wird. Die positive Atmosphäre spielt ebenfalls bei der Förderung und Entwicklung des Selbstbewusstseins eine wichtige Rolle. Denn fühlt sich Dein Kind wohl, so kann es in einem gewohnten Umfeld aus sich heraus kommen und selbstbewusst auf andere Kinder zu gehen. Um ein besseres Verständnis für den Umgang mit seinen Mitmenschen zu erlangen, gehen wir gemeinsam mit Dir durch die verschiedensten Rollenspiele, um so Deinem Kind ein Gefühl für verschiedene Situation zu verschaffen. Was mache ich z.B. wenn mir jemand mein Spielzeug weg nimmt? Was mache ich, wenn jemand etwas besitzt, was ich auch gerne hätte? Wenn ich geschubst oder geärgert werde, darf ich dann zurück schubsen? In solchen Situationen reagieren die meisten Kinder impulsiv. Werden sie geschubst, schubsen sie zurück. Wollen sie etwas auch haben, nehmen sie es sich. Hier wollen wir den Kindern aufzeigen, wie sie konfliktfrei handeln können und den Unterschied zwischen richtig und falsch erlernen.
Das Besondere an unsere Minis-Gruppe ist, dass Du mit deinem Kind die ersten Wochen zusammen trainierst.
So kann sich Dein Kind ganz entspannt an das Training und die Umgebung gewöhnen. Durch das gemeinsame Training bekommen Du und Dein Kind auch eine ganz besondere Bindung. 
Die Erfahrungen, die Du in unserem Training bekommst, kannst du dann jederzeit dazu nutzen, um zuhause das Gelernte immer wieder zu wiederholen und zu vertiefen. Denn auch bei den kleinsten gilt das Motto: "Die stete Wiederholung führt zur Meisterschaft".